25. Workshopwochenende für Irische Musik

Termin
25.-26. März 2017
Kurse
Ensemble mit Mark Bloomer
Piano mit Hamish Napier
Tin Whistle mit Borja Baragaño
Fiddle mit Sabrina Palm
Gitarre (standard tuning) mit Ekhart Topp
Workshopzeiten
Samstag von 10.00-12.30 Uhr und 14.30-17.30 Uhr
Sonntag von 10.00-12.30 Uhr und 14.30-16.30 Uhr
Veranstalter
Musikschule der Bundesstadt Bonn
Veranstaltungsort
Musikschulgebäude Hardtberg, Schieffelingsweg 2, 53123 Bonn-Duisdorf
Mindestteilnehmerzahl
pro Kurs 5 Personen
Kosten
110,- EUR
Anmeldung
Musikschule der Bundesstadt Bonn, musikschule©bonnde, Tel. 0228-774548 oder Sabine Thelen, Sabine.Thelen©bonnde, Tel. 0228-774553 (Mo-Do vormittags).
Hinweis: die Email-Adressen erscheinen erst dann vollständig, wenn man mit der Maus darüber fährt.
Zahlungstermin
Zahlungstermin, Kundennummer und Kassenzeichen werden Ihnen mit separater Rechnung mitgeteilt.
Übernachtung
Tipps für Übernachtung gibt es auf Anfrage bei Sabrina Palm is.palm©webde
Auftakt-KONZERT
Am Vorabend des 25. Workshopwochenendes, am Freitag, den 24. März 2017 wird es um 20 Uhr ein Auftakt-Konzert mit den beteiligten Dozenten in der Nachfolge-Christi-Kirche in Bonn-Beuel-SÜD (Dietrich-Bonhoeffer-Straße) geben. Der Eintritt ist kostenlos, es wird um Spenden gebeten:
Hamish Napier: Flute, Piano, Vocals
Borja Baragaño: Pipes, Flute, Tin Whistle
Mark Bloomer: Mandola, Guitar, Vocals
Sabrina Palm: Fiddle
Ekhart Topp: Guitar, Banjo

Die Kurse:

Ensemble Workshop
Im Ensemble Kurs steht das gemeinsame Musizieren und Arrangieren Irischer Musik im Vordergrund – hierfür sind alle Instrumente willkommen. Wir lernen zusammen, wie man sich und sein Instrument in einem Ensemble einbringen kann. Moderne Arrangements, Begleitung, Harmonien, Dynamik und der Instrumenteneinsatz sind alles Themen des Kurses. Ob man bereits in einer Band oder einfach Hobby-Musiker ist, die Voraussetzung für den Kurs ist, Spaß und Freude an der irischen Musik zu haben. Damit gut gearbeitet werden kann, sollten Tunes entweder nach Gehör oder nach Noten selbstständig gelernt werden können.
Mark Bloomer
... ist bestens bekannt für sein vielfach ausgezeichnetes Folk-Duo Broom Bezzums. Er tourt damit seit über 10 Jahren und hat fünf Alben aufgenommen – seine aktuelle CD “No Smaller than the World” wurde mit dem “Deutschen Schallplatten Preis 2016” ausgezeichnet. Er spielt außerdem bei der Band texu. Mark ist ein Multi–Instrumentalist. Er spielt Gitarre, Mandola, Schlagzeug, Percussion, Fiddle und singt. Als Dozent ist er regelmäßig bei der Pat Kelly Irish Music School in Elmstein und bei Workshops quer durch Deutschland und England tätig.

Piano Workshop
Wie man eine gute Beziehung zu seinem Instrument entwickelt, ist Fokus dieses Workshops. Dabei geht es um die Begleitung von irischen und schottischen Tunes, wie sie gerne in Sessions gespielt werden. Begleitrhythmen und Grooves stehen auf dem Programm, genauso wie Akkordfolgen und die vier Modi, die man kennen sollte. Außerdem werden Tipps zum eigenen Üben gegeben. Voraussetzung für den Kurs ist die Vertrautheit mit Dur-Tonleitern, einfachen Dur- und Moll-Akkorden und Klaviernotation. Grundsätzlich wird im Kurs nach Gehör gearbeitet, Noten werden aber auch zur Verfügung gestellt. Die Kurssprache ist Englisch. Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollten bitte ein E-Piano inklusive Kopfhöhrern mitbringen. Bitte Kontakt aufnehmen, falls das Mitbringen eines E-Pianos nicht möglich ist.
Hamish Napier
... kommt aus den schottischen Highlands und studierte – nach einem Abschluss in Astronomie & Physik - in Glasgow Musik. Durch ein Stipendium kam er an Bostons Berklee College of Music in den USA. Hamish unterrichtet am Royal Conservatoire of Scotland Komposition, Musiktheorie und Holzquerflöte. Mit dem preisgekrönten Folk-Quartett "Back of the Moon" ist der Schotte durch Europa und Nordamerika getourt. Aktuell tritt er mit dem tollkühnen Duo Nae Plans auf, das völlig ungeplante Performances aufführt. Außerdem spielt Hamish mit dem Dudelsackspieler und Sänger Jarlath Henderson. Auf über 30 Tonträgern ist er zu hören und hat 2016 sein Solo-Album „The River“ herausgebracht, das von der Presse hoch gelobt wird. Hamish spielt neben Klavier auch Keyboards, Whistles, Flute und singt.
Website: www.hamishnapier.com

Tin Whistle Workshop
Für Anfängerinnen und Anfänger mit Vorkenntnissen bis leicht Fortgeschrittene bietet Borja diesen Workshop an. Im Kurs werden anhand einiger traditioneller Melodien (Tunes) Spieltechniken vermittelt und je nach Fertigkeiten und Wünschen der Kursteilnehmer im Bereich der Folkmusik aus Irland und den Ländern des Atlantic Arc gearbeitet. Natürlich kommt dabei auch seine asturische Heimat nicht zu kurz. Neben der Spieltechnik vermittelt Borja im Kurs typische Verzierungen sowie Tipps und Tricks der Profis. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich, auf Wunsch werden aber Noten zur Verfügung gestellt. Im Kurs sind alle Whistlespielerinnen und -spieler willkommen; zum Zusammenspiel im Kurs in D (Tin oder Low). Bitte bringen Sie wenn möglich ein Aufnahmegerät (z. B. Smartphone) mit.
Borja Baragaño
... ist im Alter von vier Jahren in die traditionelle asturische Kulturszene eingetaucht. Als einer der meist beschäftigten Flötisten und Piper Asturiens spielt und spielte er in verschiedenen asturischen Bands wie zum Beispiel Llangres, DRD, Felpeyu, Llan de Cubel, und N´Arba und tourte mit ihnen durch ganz Europa. In Deutschland vermittelt er mit einem Kulturprojekt die asturische Musik und Kultur und konzertiert mit seiner Band texu. Sein Wissen und Können gibt Borja schon lange weiter. Über 15 Jahre arbeitete er an verschiedenen Musikschulen in Asturien. Im Moment gibt er verschiedene Workshops, zum Beispiel der Dudelsack Akademie Hofheim/Taunus, den Musikschulen Greven und Steinfurt und er erteilt Privatunterricht.

Fiddle Workshop
In diesem Workshop haben die Teilnehmer gleichermaßen die Möglichkeit, erste Erfahrungen mit der traditionellen irischen Geigenmusik zu machen, oder aber ihre Kenntnisse auszubauen. Der Kurs geht auf die unterschiedlichen Vorkenntnisse der Teilnehmer ein, allerdings sollte jeder die Grundlagen des Geigenspiels in der ersten Lage sicher beherrschen. Notenkenntnisse sind nicht unbedingt erforderlich. Anhand ausgewählter Tunes werden verschiedene Tanzrhythmen wie z.B. Jig und Reel erarbeitet. Weiterhin wird auf die typischen Verzierungs- und die besonderen Bogentechniken eingegangen, welche die Fiddle-Musik deutlich von der klassischen Violinen-Tradition unterscheiden.
Sabrina Palm
... hat nach einer klassischen Geigenausbildung begonnen, sich intensiv mit der irischen Musik auseinanderzusetzen. Mit diversen Bands tourte sie auch über die Grenzen Deutschlands hinweg. Sie lernte bei anerkannten Fiddle-Meistern wie Martin Hayes, Vincent Griffin und Seamus Creagh und gibt seit Jahren ihr Können bei Workshops und im Einzelunterricht weiter. Im Sommer 2008 hat sie als erste Deutsche die Prüfung zum Lehrer für traditionelle Musik (TTCT) in Dublin bestanden und hat bei u.a. bei Workshops in ganz Deutschland, den Niederlanden und der Schweiz unterrichtet.
Website: http://www.bonna-musica.de

Gitarren Workshop (standard tuning)
In dem Workshop geht es um die Begleitung irischer Tunes auf der Gitarre in Standardstimmung. Der Kurs richtet sich an Gitarristen, die bereits solide Grundkenntnisse auf dem Instrument besitzen (Anfänger bitte nur nach Absprache). Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Vermittelt werden Grundlagen der Begleitung von irischen Instrumentalstücken. Einfache bis mittelschwere offene Akkorde und Akkordfolgen in den gängigen Tonarten und verschiedene Anschlagtechniken zu den unterschiedlichen Tune-Typen werden behandelt. Zur Sprache kommen werden auch einige theoretische Aspekte wie die "4 celtic modes" und Akkordsubstitution. Außerdem wird es "Trockenübungen" für die rechte Hand geben. Das alles wird anhand ausgewählter Stücke passieren.
Ekhart Topp
... ist freiberuflicher Musiker und Musiklehrer aus Frankfurt am Main. Seit über 20 Jahren gibt er privaten Musikunterricht und leitet verschiedenste Musikworkshops (von Rock bis Samba) bei zahlreichen Institutionen. Seit 2002 ist er ein bundesweit gefragter Dozent für Workshops in den Bereichen 'Irish Guitar Accompaniment', Irish Tenor Banjo, Ensemble und Bandcoaching. Seit vielen Jahren gilt er in der Deutschen Irish Traditional Szene als Topp-Gitarrist. Ekhart Topp (u.a. Whisht!, Tunefish, The Barley Boys, Trad Company) schöpft seine Erfahrungen aus jahrzehntelanger Bandarbeit und langjährigem Unterrichten. In seinen praxisbezogenen Kursen vermittelt er mit eigener Begeisterung den Spaß an der Musik. Als Dozent für Irische Musik war er u.a. bei der Akademie Burg Fürsteneck, der Irish Music School Elmstein, der Deutschen Uilleann Pipes Gesellschaft, bei den Irish Music Workshop Weekends, der Artex Kunstenschool Texel (NL), der Musikschule Bonn und bei Banjoy tätig.
Website: www.doubletop.de
/32122
back to top